INTERESSE?
FRAGEN?
WIR FREUEN UNS,
VON IHNEN ZU HÖREN!
+49 52 07 95 00-0
froli@froli.com

16.10.2017
+++ aus aktuellem Anlass +++ Mitteilung zu problembehafteten Matratzen +++ aus aktuellem Anlass +++

Am 12. Oktober haben die BASF und der Matratzenverband Informationen bereit gestellt, nach denen keine Gesundheitsgefährdung für den Endkunden durch betroffenen Matratzen ausgeht.
 
Um mehr Sicherheit zu erlangen, hat Froli eigene Tests in Auftrag gegeben und Schaumproben auf den Wirkstoff DCB von einem unabhängigen Labor prüfen lassen.
Das uns heute mitgeteilte Testergebnis zeigt, dass in unseren Proben keine erhöhten Werte DCB festgestellt werden konnten.
 
Derzeit haben wir noch erweiterte Tests in Auftrag, um das Ergebnis zu stützen. Auch warten wir auf Laborergebnisse unserer Lieferanten.
 
Es kann aufgrund der Situation weiterhin zu Verzögerungen bei Lieferungen kommen. Dies bitten wir zu entschuldigen.

12.10.17
+++ aus aktuellem Anlass +++ Mitteilung zu problembehafteten Matratzen +++ aus aktuellem Anlass +++

Sicherlich haben Sie bereits den Medien entnommen, dass es seitens BASF und damit unserer Vorlieferanten zur Verunreinigung von PU-Schaumstoffen gekommen ist. Da wir als weiterverarbeitendes Unternehmen davon ausgehen müssen, dass möglicherweise auch unsere Schäume/Matratzen von dieser Problematik betroffen sind, haben wir unverzüglich nach Erhalt der Info unsere Fertigung und Auslieferung möglicherweise betroffener Produkte eingestellt.

Auch wenn uns zum derzeitigen Zeitpunkt leider noch keine ausreichenden Informationen unserer Vorlieferanten vorliegen und wir nicht wissen, um welche Art von Verunreinigung im Fertigteil es sich handelt bzw. welche Auswirkungen diese haben könnten, lassen wir derzeit sämtliche infrage kommenden Waren testen, um sicherzustellen, dass diese unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen.

Dieses gilt auch für bereits ausgelieferte Matratzen aus dem Hause Froli. Wir werden selbstverständlich jeden einzelnen Kunden, der von uns mit einer möglicherweise belasteten Matratze beliefert worden ist, darüber informieren und die weitere Vorgehensweise abklären. Wenn Sie nichts von uns hören, ist Ihre Ware einwandfrei.

Schon heute können wir mitteilen, dass die Froli Produkte Jade, Azur und Gold nicht betroffen sind. Die betroffene BASF-Komponente ist in diesen Produkten nicht enthalten.

Wir arbeiten mit aller Kraft daran, mehr Gewissheit zu erhalten. Uns ist bewusst, wie unbefriedigend die aktuelle Situation ist. Aber seien Sie gewiss, dass wir als werteorientiertes Familienunternehmen alles dafür tun werden, die Lage mit all unserer Sorgfalt und Verantwortung zu lösen.

Aufgrund der Lieferantenlage ist aktuell mit verlängerten Lieferzeiten bzw. Lieferverzögerungen zu rechnen. Wir gehen aber davon aus, dass wir in Kürze wieder mit einer gesicherten Fertigung und Lieferung von Produkten in gewohnter Top-Qualität für Sie fortfahren können.

Hochachtungsvoll

Dr. Margret Fromme-Ruthmann
Peter Liebing

Die Geschäftsführung Froli